Kleines Haus
montag, 08.03.
10:30 Uhr

Eröffnung

11:00 Uhr Dauer: 40 Minuten Geeignet für 4. - 7. Klasse

»Beim Zeus – ach, welche Verwandlung!«, Improvisationstheaterstück nach einem Text aus Ovids Metamorphosen. Ein kleiner Beitrag zu den olympischen Spielen.
Zeus - der untreue Ehemann - interessiert sich für die schöne Jo. Zu sehr, findet Hera, seine Frau. Zeus löst das Problem auf seine Weise.
Orientierungsstufe Herzberg, Theater-AG Klassen 5 & 6, Spielleitung: Brigitte Maniatis

19:00 Uhr Dauer: 60 Minuten Geeignet ab 10. Klasse

»Ulysses«, von Ludwig Holberg
Die verrückte Geschichte des tapferen Ulysses, der auszog, die schöne Helena zu befreien. Eine schräge, skurrile Variante voller Brüche und unerwarteter Wendungen. Helden kämpfen zur Musik von Matrix und was treibt unterdessen das "treue" Weib Penelope? Und wer - beim Zeus - ist "Hydro-Hydra"?
Ein von der Gruppe umgearbeitetes Stück aus dem 18. Jahrhundert, das das absurde Theater vorwegnimmt.
Pädagogium Bad Sachsa, Kurs DSp 12. & 13. Jahrgang, Spielleitung: Marion Loges-Paliatsios
dienstag, 09.03.
10:30 Uhr Dauer: 90 Minuten Geeignet ab 5. Klasse

»Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar«, frei nach Motiven aus "Der kleine Prinz" von A. de Saint-Exupéry
Verschiedene Darstellungsformen und Medien kommen zum Einsatz
Anne-Frank-Schule, Rosdorf, Theater-AG Klasse 5 - 10, Spielleitung: Inge Riel-Hufeland, Christine Klein

12:00 Uhr Dauer: 60 Minuten Geeignet für Menschen von 6 - 12

»Die unglaubliche Reise mit der Zeitmaschine«, ein Pop-Musical von Martin Falk
Verena und Sarah entdecken auf dem Dachboden des Großvaters eine eigenartige Maschine, die sprechen kann. Mit ihr erleben die beiden Mädchen die seltsamsten Abenteuer in den unterschiedlichsten Zeiten. Sie erfahren etwas über Marsmännchen, den traurigen Clown und sogar Hippokrates. Und gibt es tatsächlich eine Koch-Wasch-Bügel-Spülmaschine und Roboter, die uns ersetzen können?
Orientierungsstufe an der Goetheschule, SZ-Lebenstedt, Theater-AG, Spielleitung: Susanne Gropp

19:00 Uhr Dauer: 60 Minuten Geeignet ab 9. Klasse

»Bombenwetter, das Kopftuch hält«, ein selbst verfasstes Stück über Toleranz
Toleranz - die bewegt was, Ignoranz - die Freiheit nehm' ich mir, Fanatismus - hoffentlich toleranzversichert, Kopftücher - wir machen den Weg frei, Akzeptanz - mit einem Wisch ist alles weg, Lessing - es sterbe der Respekt, und Nathan - da werden Sie geholfen.
Theodor-Heuss-Gymnasium, Wolfenbüttel, Kurs DSp 13.Jahrgang, Spielleitung: Margrit Lang, Thomas Sander
mittwoch, 10.03.
10:30 Uhr Dauer: 80 Minuten Geeignet ab 8. Klasse

»Die Welle«, von Morton Rhue, R.Tritt
Ist Gehorsamkeit angeboren oder anerzogen ? Ist Massenwahn eine Veranlagung oder eine Zeiterscheinung? Ist Aggression persönlichkeits- oder systemabhängig?
Die Beantwortung dieser Fragen steht im Mittelpunkt dieses von uns überarbeiteten Theaterstückes, dessen Grundlage ein reales Experiment ist: Gelingt es dem Lehrer Ben Ross tatsächlich, eine desinteressierte Klasse für eine Idee zu begeistern, deren Nähe zu autoritären Systemen unverkennbar ist???
Theodor- Heuss-Gymnasium, Wolfsburg, Theater-AG, Spielleitung: Hans-J. Dörnte

19:00 Uhr Dauer: 60 Minuten Geeignet für 7. - 13. Klasse

»Ein Sommernachtstraum«, von W. Shakespeare
Ein amüsant emotionales Schauspiel mit viel Zauberei aber auch Träumerei erwartet hier sowohl die Akteure als auch das Publikum.
Gymnasium Julianum, Helmstedt, Theater-AG, Spielleitung: Gudrun Brederlow, Johannes Hackmann
donnerstag, 11.03.
10:30 Uhr Dauer: 70 Minuten Geeignet für 6. - 8. Klasse

»...und Scipio?«, frei nach Cornelia Funkes Jugendroman "Herr der Diebe"
Scipio hat einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen in einem alten Kino in Venedig eine Unterkunft besorgt. Man schlägt sich mit Diebereien durch. Als Prosper und Bo zur Gruppe kommen, droht alles aufzufliegen. Ein Detektiv sucht sie...
Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Göttingen, Theaterprojekt des 8.Jahrgangs, Spielleitung: Sigrid Kucz-Dauer

12:00 Uhr Dauer: 45 Minuten Geeignet ab 9. Klasse

»Variationen zu Szenen aus Goethes Faust«, selbstverfasste Parallelszenen kontrastiert/versetzt mit Originalszenen, entstanden in Kooperation mit dem Deutsch LK - 13. Jahrgang
IGS-Göttingen Geismar, Göttingen, Kurs der Klasse 11, Spielleitung: D. Kuhlencord

19:00 Uhr Dauer: 60 Minuten Geeignet ab 9. Klasse

»Hysterikon«, von Igrid Lausund
Im Supermarkt des Lebens trifft eine grell-bunte Gesellschaft aufeinander: Fanatiker, Gestrauchelte, Frustrierte, Sinnsuchende, Hysteriker und solche, die ein fremdes Leben gelebt haben. Hier kann man alles bekommen, auch "Träume, Ehrlichkeit, Würde, Gesinnung, Freunde, Kinder, Partner. All das können Sie eintauschen gegen alles Mögliche. Zum Beispiel Träume, Ehrlichkeit, Würde, Gesinnung, Freunde, Partner." Was diese Dinge wert sind, weiß man oft erst, wenn sie nicht mehr da sind, z.B. " wenn sie Ihre Träume gegen ihren Partner eingetauscht haben."
Felix-Klein-Gymnasium, Göttingen, Kurs DSp 12. Jahrgang, Spielleitung: Dr. Regina Grenzmann