Theaterspielplatz
montag, 08.03.
10:30 Uhr Dauer: 45 Minuten Geeignet ab 7. Klasse

»Pantalones Hochzeit«
Der alte Pantalone, einer der reichsten Männer von Florenz, will heiraten und zwar Julia, das schönste Mädchen von Venedig. Deshalb schickt er seinen Neffen als Brautwerber ...
Jugenddorf-Christophorusschule, Braunschweig, Theatergruppe 8. - 10. Klasse, Spielleitung: Ecki Ermgassen

12:00 Uhr Dauer: 35 Minuten Geeignet ab 4. Klasse

»Der kleine Rabe«, ein Märchen mit Handpuppen und Mimikfiguren, selbst verfasst
Vater Rabe will seinen Sohn vor dem Zauberer retten und schickt ihn daher in einer Kiste den Fluss hinunter. Das Nilpferd Siegfried und der Esel Muli finden den kleinen Raben und helfen bei der Suche nach seinem Vater. Ein Märchen mit Mitmachliedern und einer großen Angelaktion
Ein von der Gruppe umgearbeitetes Stück aus dem 18. Jahrhundert, das das absurde Theater vorwegnimmt.
Gymnasium Corvinianum, Northeim, AG-Figurentheater, Spielleitung: Hartmut Fischer

19:00 Uhr Dauer: 90 Minuten Geeignet für Menschen ab 12

»Die im Schatten stehen«, Stück in 12 Szenen mit absurden Elementen, selbst verfasst
In dem selbst geschriebenen Stück treten Personen auf, die durch ihr anderes Aussehen stellvertretend für alle Randgruppen in unserer Gesellschaft stehen sollen. In zwölf sehr unterschiedlichen, oft absurden Szenen, mit zahlreichen Gesangs- und Tanznummern wird gezeigt, wie sich Menschen sehr schnell zur privilegierten Klasse zählen und dabei ihre Mitmenschen belächeln, verachten und schließlich ausnutzen. Der Mensch muss Mut haben, um etwas zu bewirken, aber das gelingt nicht immer.
Theaterwerkstatt Ev. Kirche St.Petri, Sickte, Spielleitung: Karin Seidel
dienstag, 09.03.
10:30 Uhr Dauer: 30 Minuten Geeignet für Menschen von 5 - 10

»Das Wunderstofftier«,
Ein Kind feiert Geburtstag und bekommt ein Glücksstofftier geschenkt. Mit den Gästen findet eine Ballonfahrt statt. Die Kinder landen am See und fahren mit dem Boot. Als das Boot sinkt, nehmen Wassergeister die Kinder gefangen, aber das Glücksstofftier hilft, die Kinder zu befreien.
Grundschule am Kaisergarten, Gittelde, Theater-AG 3 & 4 Klasse, Spielleitung: Susanne Voigt

und Dauer: 30 Minuten Geeignet für Menschen von 5 - 10

»Der kleine Rabe oder Immer brav sein – das schafft keiner!«, nach einem Bilderbuch v. Nele Moost / Annet Rudolph
Der kleine Rabe kann sich einfach nicht benehmen! Als er sich mal wieder fürchterlich daneben benimmt, platzt Frau Dachs der Kragen: Entweder, er wird das bravste Tier im Wald, oder es gibt demnächst keine Geburtstagsgeschenke ...
Grundschule am Lerchenberg, Wesendorf, Theater- und Bühnenbild AG, Spielleitung: Anja Papendorf, Katrin Bauerschmidt

19:00 Uhr Dauer: 90 Minuten Geeignet ab 9. Klasse

»8 Frauen«,
Es ist kurz vor den Feiertagen. Ein Haus ist von der Außenwelt abgeschnitten. Da geschieht ein Mord. Das Opfer - der einzige Mann. Mörderin kann nur eine der Anwesenden sein: 8 Frauen = 8 Verdächtige. Wer ist die Täterin?
Kooperative Gesamtschule Bad Lauterberg, Theater-AG, Spielleitung: Margit Eberl, Frauke Oberländer, Anna-Lena Richter
mittwoch, 10.03.
10:30 Uhr Dauer: 40 Minuten Geeignet für 1. - 4. Klasse

»Il mistero dealla torta scomparsa (Die verschundene Torte)«, von Antonio Riccó, Antonella Maffei
Die Hochzeitstorte von Rosaura ist verschwunden. Wer war der Dieb?
Deutsch-Italienische Gesamtschule, Wolfsburg, Theater-AG, Spielleitung: Almut Putz

12:00 Uhr Dauer: 45 Minuten Geeignet für 7. - 13. Klasse

»Auf hoher See«, von Slawomir Mrozek
Vier Damen retten sich nach einem Schiffsunglück auf ein Floß. Als ihre Vorräte scheinbar aufgebraucht sind, beschließen sie, eine von ihnen zu essen. Die Absurdität nimmt ihren Lauf.
Realschule Georg-Eckert-Straße, Braunschweig, Theater-AG, Spielleitung: Frau Müller

19:00 Uhr Dauer: 80 Minuten Geeignet für 7. - 13. Klasse

»King Kongs Töchter«, von Theresia Walser
Eine Komödie über alte Menschen und Pflegerinnen im Heim - bizarr, schockierend, melancholisch. Stück des Jahres 1999.
Gymnasium im Schloss, Wolfenbüttel, Kurs DSp 13. Jahrgang, Spielleitung: Peter Schilffarth
donnerstag, 11.03.
10:30 Uhr Dauer: 60 Minuten Geeignet für alle

»Der eingebildete Kranke«, von Moliere
Wenn der berühmteste Hypochonder der Theatergeschichte aus dem 17.Jahrhundert eine Zeitreise in unsere Epoche unternehmen könnte, würden wir eine Parodie des modernen Menschen in unserem Zeitalter vorgeführt bekommen. Die Komödie bietet heute wie damals die beste Therapie: "Das Lachen".
Gymnasium am Bötschenberg, Helmstedt, Kurs DSp, 11. Jahrgang, Spielleitung: Anne-Marie Herlt

19:00 Uhr Dauer: 90 Minuten Geeignet ab 9. Klasse

»Helden«, nach Bernard Shaw
Die Komödie Helden versetzt uns in das Bulgarien des ausgehenden 19.Jahrhunderts. Raina Petkoff, Tochter aus großbürgerlichem Hause, kann endlich aufatmen: Ihr Verlobter Sergius hat sich im Krieg gegen Serbien als Held bewährt. Oder sollte es gar nicht so heldenhaft sein, ein ganzes Regiment in eine riskante Schlacht zu führen? Ist es womöglich tapferer, sich selbst treu zu bleiben, zu seinen Gefühlen und damit auch zu seinen Ängsten zu stehen?
Gymnasium am Fredenberg, Salzgitter, Theater-AG Kl.7-12, Spielleitung: Frau Heene