»398 - Wir wissen, wann...«

Wir wissen, wann wir sterben
Ein Mann geht über die Straße und wird von einem Auto erfasst. Er hat einen doppelten Schädelbruch und ist tot. Eine Geschichte, die in dieser Welt keiner mehr glaubt. Hier tragen die Menschen statt Namen ihr Sterbealter, heißen „50“ oder „88“. Tödliche Unfälle und Gefahren existieren nicht mehr. Jeder hat seinen persönlichen „Augenblick“, der von Geburt an vorbestimmt ist. Aber ist dieses Wissen gut, oder raubt es einem die Freiheit?
Mit dieser Frage beschäftigte sich der Darstellendes-Spiel Kurs, Jahrgang 13, des Gymnasiums im Schloss. Die Problematik wurde durch gut aufeinander abgestimmte Handlungsstränge, ein gelungenes Bühnenbild und passende Musikeinlagen in Szene gesetzt. Die Gruppe zeichnete sich besonders durch ein hohes Maß an Timing und Präzision aus. Obwohl einige inhaltliche Aspekte unverständlich blieben, warf das Stück interessante Fragen auf, über die es sich nachzudenken lohnt.
Von Silja Hansen; Sarah Meier

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv