Kleines Haus

Hinweis zur Navigation

Bitte wählen Sie links im Kasten »Spielpläne« einen Veranstaltungsort aus, um den jeweiligen Spielplan anzuzeigen!
montag, 07.03.2005
10:30 UhrDauer: 50 MinutenGeeignet ab Klasse 7

»Eröffnung« & »Romeo und Julia. Die wahre Geschichte«

, von Katharina Bühler
Ein Romeo von heute kommt nicht an "seine" Julia heran. Eine Freundin zeigt ihm mit Hilfe einer Zeitmaschine, wie Männer in unterschiedlichen Epochen - Steinzeit, Mittelalter, Klassik etc. - ihre Frauen eroberten. Romeo probiert das aus.
KGS Bad Lauterberg, Wahlpflichtkurs 10. Jahrgang, Spielleitung: Margit Eberl

19:00 UhrDauer: 70 MinutenGeeignet ab 9. Klasse

»398 - Wir wissen, wann...«

, Eine Bearbeitung des Stücks "Die Befristeten" von Elias Canetti
In einem Land weit ab von unserer Zeit heißen die Leute "70" oder "28", weil sie wissen, wie alt sie werden. Eine Utopie also. Und natürlich gibt es den "Rebellen", den Ungläubigen, damit nimmt alles seinen Anfang, wohin auch immer.
Gymnasium im Schloss Wolfenbüttel, Kurs Darstellendes Spiel 13.Jahrgang, Spielleitung: Jürgen Hellert
dienstag, 08.03.2005
10:30 UhrDauer: 30 MinutenGeeignet von 5 - 10 Jahren

»Der Streit um die Tiere«


Kinder spielen auf dem Schulhof. Sie Streiten sich um zwei Schnecken, beschimpfen sich, fangen einen Hasen und sperren ihn ein. Die Tiere schließen sich zusammen. Sie wollen sich rächen. Zum Schluss versöhnen sich Kinder und Tiere.
Grundschule am Kaisergarten Gittelde, Theater-AG der 3.+4.Klassen, Spielleitung: Susanne Voigt & Rotraut Dröge
10:30 UhrDauer: 35 MinutenGeeignet für 1. - 6. Klasse

»Im Schlaraffenland«

, Inszenierung eines alten Kinderbuches
Direkt im Anschluss folgt »Der Streit um die Tiere«
Grundschule Bovenden, Theater-AG 4.Jahrgang, Spielleitung: Barbara Dyck
19:00 UhrDauer: 60 MinutenGeeignet für 7. - 13. Klasse

»TROJA II«

, nach Euripides "Die Troerinnen"
Krieg, Terror, Anschläge Eindrücke, auf dem Bildschirm seit Jahren. Stumpfen wir ab oder denken wir noch an die Opfer? Wir beschäftigen uns mit Szenen aus der Antike und neuzeitlichen Computerspielen, Texten von Euripides und Bush, Bildern aus der filmischen Fiktion und der Reality-Show der Nachrichten.
Ratsgymnasium Wolfsburg, Kurs Darstellendes Spiel 13. Jahrgang, Spielleitung: Ute Schneider
mittwoch, 09.03.2005
10:30 UhrDauer: 50 MinutenGeeignet für Jugendliche und Erwachsene

»Disco verkehrt«


nach der Kurzgeschichte "Kaffee verkehrt" von Irmtraut Morgner
In einer Disco treffen sich verschiedene Schülergruppen, ein DJ unterhält die Jugendlichen mit Disco-Musik, es wird getanzt. Eine Schülerinnengruppe probiert etwas aus: Ein Mann soll "angeflirtet" werden. Die Initiative übernimmt hier die Frau.
Novalis-Schule Nörten-Hardenberg, Theater-AG 9. & 10.Klassen, Spielleitung: Frau Schinke
12:00 UhrDauer: 35 MinutenGeeignet ab 8 Jahren

»Ich glaub, mich tritt ein Meerschwein«

, von Ursula Krechel
Gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung, Programm Kreation Schule

In diesem Spiel wird ein Strand zu einem phantastischen Spielplatz, zu einem Ort für surreale Begegnungen zwischen einer blonden Barbie-Puppe und einer Batterie britzebrauner Fischstäbchen....
Regenbogen-Grundschule Göttingen-Elliehausen, Klasse 4c, Spielleitung: Frau Berthel & Jürgen Rassek, Löwenecker-Theaterchen, Göttingen

19:00 UhrDauer: 60 MinutenGeeignet ab 10. Klasse

»Einsteins Zeitreisen«

, nach "Und immer wieder die Zeit" von Alan Lightman
Momente aus Einsteins Leben zwischen 1905 (Veröffentlichung der "Speziellen Relativitätstheorie") und 1955, Einsteins Todesjahr. Die Szenen zeigen Einsteins Träume über die Zeit. (12 der 30 Träume in Lightmans Buch.)
Felix-Klein-Gymnasium Göttingen, 11. Jahrgang Darstellendes Spiel, Spielleitung: Hardy Klinger
donnerstag, 10.03.2005
10:30 UhrDauer: 70 MinutenGeeignet für 7. - 13. Klasse

»Hexenjagd«

, nach Arthur Miller
Ein Plädoyer für den gesunden Menschenverstand in Zeiten des Wahnsinns.
Wilhelm-Gymnasium Braunschweig, Theater-AG, Spielleitung: Anne Pfleiderer & Michael Schneemann
19:00 UhrDauer: 50 MinutenGeeignet für Kinder und Jugendliche

»Der Zauberlehrling«

, frei nach J. W. von Goethe
Eine selbstverfasste Szenencollage, in der viele Szenen in der Technik des "Schwarzen Theaters" erarbeitet wurden.
Wilhelm-Bracke-Gesamtschule Braunschweig, WPK 10. & 11. Jahrgang, Spielleitung: Elke Müller-Matuschek

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv