»Die Nächte der Schwestern Brontë«

(Ein) Blick aus deinem Fenster: Was siehst du? Das Meer, das Moor oder den Friedhof? Die drei Schwestern Bronte entschließen sich statt für die Realität für ihren Traum: Dem Schreiben. In der Inszenierung der Theatergruppe des 13. Jg. der Christopherusschule überzeugen die SpielerInnen trotz der Tragik der Tragödie und dem Kontext des 18. Jahrhunderts durch ihre eindrucksvolle Rollenausarbeitung und ihre Spielfreude. Sie schreien, kämpfen, zerreißen Papier und schmachten nach Liebe…
Das in Eigenregie erarbeitete Stück gewinnt durch ein reduziert- abstraktes schwarz- weißes Bühnenbild, das jedoch durch das ständige Vorhang- Auf- und Zuziehen gestört wurde. Hierdurch entstanden unnötige Längen. Nicht immer treffend waren der Spot und das Glockenspiel. Hingegen bereicherten die gut ausgewählten Tonbandeinspielungen, wie Gedichte und Gedanken, das Stück.
Von Janina Gassen und Nicole Vivien Thaler

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv