»Der Zauberer von Oz«

Ein frischer, moderner Zauberer von Oz
Wie schon in der Ankündigung erwähnt, hat man von diesem Theaterstück eine Szenencollage des Märchens ,,der Zauberer von Oz’’ zu erwarten. Die einzelnen Szenen wurden von der Erzählerfigur Lilly überdeutlich verbunden. Das Theaterstück basiert jedoch nicht auf klassischen ,,Theaterkomponenten’’, wie zum Beispiel tiefgreifendem Mimikspiel, sondern auf perfekt gestalteten Schwarzlichteffektszenen. Eine Begrenzung der Gegenstände, welche die Spieler entstehen und wieder verschwinden ließen, wäre jedoch für die Klarheit der Handlung wünschenswert gewesen.
Sehr unterhaltsam waren die humorvollen, sehr liebevollen, Zwischenszenen.
Die begleitende Musik wurde zwar passend zu den Eindrücken der Schwarzlichteffekte ausgewählt, allerdings wurden die Übergänge der Musikstücke zu den einzelnen Szenen leider nicht ausreichend bedacht. Man hätte sich an diesen Stellen noch einmal die lebendigen Kommentare der Erzählerin gewünscht, um einen einleuchtenderen Zusammenhang der einzelnen Szenen herzustellen. Eine publikumsnahe, andere, schön anzusehende Form des Theaters.
Von Lina Gudd und Nora Gerzonka

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv