»High Life«

„High life“ – tiefer Absturz
Der Titel „High life“ und die Thematik des Drogenkonsums Jugendlicher lockten am Dienstag über 200 Zuschauer in die Brunsviga. Der Wahlpflichtkurs „Darstellendes Spiel“, 9. Jahrgang, der KGS Bad Lauterberg hatte sich mit dieser Problematik viel vorgenommen und war sicherlich mit guten Absichten an die Sache herangegangen.
Es wird die Geschichte von Miriam erzählt, die aus lauter Naivität, von falschen Freunden beeinflusst, in die Drogenszene gerät, von einem Drogendealer und Zuhälter ausgenutzt wird und später durch Drogen stirbt. Daneben steht die Geschichte von Isabelle, die trotz schulischer Misserfolge den Verlockungen der Drogenszene widersteht und die als einzige versucht, Miriam aus der lebensbedrohlichen Lage herauszuhelfen.
Trotz des guten Konzepts gelang es der mitgliederstarken Theatergruppe nicht, dass wohlwollende Publikum zu überzeugen. Das lag vor allem daran, dass die Schauspieler nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Reife ihre Rollen ausfüllten und sich schauspielerisch zu wenig einbrachten.. Nur in der Szene, in der Isabelle per Handy Kontakt zu Miriam aufnimmt, gelang es, die angelegte Dramatik rüberzubringen. Die fetzige Musik half auch nicht über die langen Umbauphasen hinweg und störte sogar, wenn sie bei den sowieso viel zu leise gesprochenen Texten im Hintergrund weiterlief.
Für die Zukunft ist der Gruppe zu wünschen, dass sie sich schauspielerisch mehr einbringt und selbst Betroffenheit zeigt, wenn sie Betroffenheit einfordert.
Von Jutta Paul

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv