»Teufelsbrut«

„Dieses Geschrei! Hungrig, sagt man doch. Füttern, sagt man doch“. So die Sätze einer Mutter, die es eigentlich nicht sein möchte... oder doch? Dem Zuschauer präsentiert sich eine junge Frau, die hin- und hergerissen ist zwi-schen dem Hass auf das Kind ihres Vergewaltigers und einer dennoch aufkommenden Mutterliebe. „Nicht Dich, weil nicht den Mann“, so be-gründet sie ihre Abneigung gegen das Kind.
Eine eindrucksvolle Darbietung der Schülerin der 12. Klasse, die in dem 1-Personen-Stück dem Publikum ein ausdrucksstarkes Spiel bot. Unter-stützt wurde sie dabei von einer „Er-zählerin“, wodurch dem Zuschauer die Innensicht der Figur nahgebracht wurde. Ein kleines Orchester von Schülerinnen umrahmte das Schau-spiel mit stimmungsvoller Musik. Zudem wurden Bühnenbild und Lichttechnik sparsam und effizient eingesetzt.
Die schwierige Thematik des Stücks stellte einen hohen Anspruch, der jedoch mit bravour gemeistert werden konnte!
Von Angelika Kubik

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv