»Der verlorene Sohn in Braunschweig«

Unterstützt von einem liebevoll führenden Betreuerteam erzählten die Jugendlichen der Oswald-Berkhan-Schule den Zuschauern die in die Gegenwart transportierte Fassung der biblischen „Geschichte vom verlorenen Sohn“.
In der Rahmenhandlung interviewt eine Reporterin der „Braunschweiger Zeitung“ eine ganz durchschnittliche Familie, in der es außer einem tüchtigen, fleißigen Sohn auch einen faulen, genusssüchtigen 18jährigen gibt, der dem gutmütigen Daddy immer wieder das sauer verdiente Geld aus der Tasche lockt. Mit Freunden in der Disco abhängen, als spendierfreudiger Angeber 'rumprotzen – ja, das kann der Typ! Bis er schließlich ohne Geld, ohne Job und ohne Freunde auf die Klappe fällt.
Was bleibt ihm übrig? Wer hilft? Ja, der Vater, der ihm liebevoll eine Chance bietet – gegen den Protest des eifersüchtigen Bruders.
Die Schülerinnen und Schüler bieten eine nachdenklich machende Geschichte an, die uns auffordert: Gebt uns eine Chance!
Danke für diese echt starke Unterrichtsstunde!
Von Kristiane Ewert

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv