»Als die Tiere die Schimpfwörter leid waren«

Dumme Kuh, alter Esel, Affe, Affe, Affe!!!
Auf der Bühne rangeln Schüler der Theater-AG (2.4. Klasse) aus Othfresen und singen den Einstiegssong des Stückes von Mechthild Schönebeck. Sie beschimpfen einander mit diversen Tiernamen, was der Ratte Rasko gar nicht gefällt.
Sie ruft eine Versammlung der Tiere zusammen, bei der die kluge Eule Eulalia zu Rate gezogen wird. Um den Kindern eine Lektion zu erteilen, werden sie mit einem Zauber belegt, der sie stumm macht. Die mit phantasievollen Tierkostümen verkleideten Kinder zeigen nun, was alles in ihnen steckt, und singen ein Lied, bei dem jedes Tier einmal allein zu Wort kommt.
Um den Zauber zu lösen, müssen die Kinder die Tiere zum Lachen bringen, was sie mit Hilfe von akrobatischen Übungen, die immer ein wenig misslingen, auch schaffen.
Das Stück ist ein fröhlicher, bunter Auftakt der Schultheaterwoche. Man merkt den Spielern den Spaß an der Sache an, und bei den vielen Lied- und Sprechtexten ist der ein oder andere kleine Hänger schnell vergessen.
Von Claudia Falck

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv