»ZEIT-LOS«

Jesus, Maria, Napoleon, Barbie, Cäsar, Cleopatra, Nina Hagen, Madame Pompadour, Superman, Jeanne d’Arc, Spongebob, Pippi Langstrumpf – waren das alle? Glaub’ nicht.
Jedenfalls toben derlei illustre Herrschaften aus aller Herren Länder und allen Epochen da über die Bühne, dass es kracht. Eindringlich, wie zunächst mit Nebel, Heulen und Zähneklappern, mit Kreuz und Kutte das Elend der Namenlosen evoziert wird, bevor sich die Berühmtheiten eitel spreizen.
Stark, wie typengerecht Madame Pompadour spitzmündig französelnd ihren Kuchen verzehrt. Wie Barbie auf ihrer Registrierkasse herumtappst, wie Nina Hagen ihren Farbfilmsong schmettert, wie Napoleon als halbe Portion hereinrutscht. Stark auch Effekte, wie etwa das Spiel Supermans mit der Erdkugel. Dreht er sie zurück, fängt die Szene immer wieder von neuem an.
Aber: Da fügt sich nichts in der Aufführung der Braunschweiger Hoffmann-von-Fallersleben-Schule. Mäßig witzige Dialoge, krudes Aneinander-Vorbei, selbstgefälliges Geblubber. Das Ganze wirkt wie aus Einzel-Einfällen zusammengestückelt. Dabei gibt es eine ganz starke, auch stark gespielte Figur: die bleiche Wasserleiche aus der Oker. Mit ihr als Kontrastfigur hätte man eine eigensinnige Geschichte entwickeln können.
Von Martin Jasper

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv