Kleines Haus

Hinweis zur Navigation

Bitte wählen Sie links im Kasten »Spielpläne« einen Veranstaltungsort aus, um den jeweiligen Spielplan anzuzeigen!
montag, 25.05.2009
11:00 Uhr

»Eröffnungsveranstaltung«

, mit Festakt
Theatrale Unterstützung durch: „musixircus“ der IGS Querum Braunschweig, Darstellendes Spiel-Gruppen des Theodor-Heuss-Gymnasiums Wolfenbüttel und DS-Kurs des 11.Jahrgangs der Wilhelm-Bracke-Gesamtschule in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

anschließendDauer: 60 MinutenGeeignet ab 7. Klasse

»rent a hero. Helden unter sich.«


Lauter lädierte Helden leben zurückgezogen von der Welt, in der sie niemand mehr braucht. Von Sherlock Holmes bis Superman, von den Amazonen bis Lara Croft: Helden auf dem Abstellgleis? Verbraucht, verbrannt, vergessen?
Wie leben sie – ohne ihre Superkräfte? Wie schaffen sie es, die Menschen auf sich aufmerksam zu machen, damit die Welt wieder sieht, wie nötig sie ihre Helden hat?
Gymnasium Gaußschule Braunschweig, Theater-AG 9. - 13. Jahrgang, Spielleitung: Anja Lenz
18:00 UhrDauer: 45 MinutenGeeignet ab 7. Klasse

»Gottes Werk.... und unser Beitrag«


Da! eine Schlange! sie wird doch wohl nicht! doch sie tut es! sie verführt die Frau! die ist nackt! die Frau darf diese Frucht nicht essen! die verbotene Frucht! nein! sie wird es nicht tun! doch sie tut es! unglaublich! ein Dilemma! ein großes Dilemma! ein Fehler! diese Schlange! sie ist hinterlistig! da kommt der Mann! nackt! die Frau gibt dem Mann die Frucht! unglaublich! noch ein großer Fehler! und! er isst die Frucht nicht! nein! doch! ja! er isst sie!
Theodor-Heuss-Gymnasium Wolfenbüttel, Kurs Darstellendes Spiel im 13. Jahrgang, Spielleitung: Margrit Lang & Thomas Sander
dienstag, 26.05.2009
10:00 UhrDauer: 45 MinutenGeeignet für 1. - 4. Klasse

»Märchen«


»Ach hätte doch mein Vater nicht so mit mir geprahlt, ich armes Müllerstöchterlein muss nun wohl sterben bald!«
Wir amüsieren uns mit der Prahlerei des Müllers und wir hoffen auf die Hilfe, die der Müllerstochter entgegen gebracht werden könnte, damit sie ihr Kind behalten darf...
Grundschule Adenbüttel, Chor AG, Spielleitung: Thomas Gottschlich
11:30 UhrDauer: 30 MinutenGeeignet für 3. - 8. Klasse

»Ethno-Kanons und lebendige Bilder«


Musik ist das, was uns von anderen Kulturen am ehesten erreicht - sie spricht unsere Sinne an, lässt uns innerlich mitschwingen, vermittelt Gefühle. Manche Melodien und Rhythmen sind mittlerweile Klassiker, die zum Mitsingen anregen und als dauerhafte „Ohrwürmer“ überleben.
Einige der schönsten Ethno-Kanons singt der Chor der 6. Klassen. Manche Kanons werden begleitet von lebendigen Bilder, der Kinder aus der Zirkus- AG, die ihre Künste zur Live-Musik präsentieren: Sie fahren Einrad und Minirad, laufen auf großen Kugeln, sausen auf Pliws durch die Gegend, schwingen Drachen und einiges mehr.
Jugenddorf-Christophorusschule Braunschweig, Chor der 6. Klassen & Zirkus-AG des CJD Gymnasiums, Spielleitung: Christiane Herrmann (Chor), Gisela Musehold & Annegret Müller (Zirkus-AG)
18:00 UhrDauer: 45 MinutenGeeignet ab 8. Klasse

»Wie verliebt darf man sein, ohne rosa zu sehn... oder: Wer ist Romeo und wer ist Julia?«


Sind die Sterne schuld? Ist Tod eine Lösung? Wenn man sich nur fünfmal begegnet ist, stirbt man dann leichter?
Warum hat er das Gift nicht nur einen winzigen Moment später genommen? Wer spielt den Romeo und wer die Julia?
Giordano-Bruno-Gesamtschule Helmstedt, Theater-AG, Spielleitung: Katrin Unger
mittwoch, 27.05.2009
10:00 UhrDauer: 45 MinutenGeeignet für 1. - 4. Klasse

»Das Dschungelbuch«


In Anlehnung an Rudyard Kiplings Geschichte werden Moglis Abenteuer mit eigenen Ideen aufgefrischt und unter anderem auch musikalisch dargestellt.
Karl-Söhle-Grundschule Hankesbüttel, Theater -AG der 3. Klassen, Spielleitung: Anne Lange & Ilka Hoffmann

11:30 UhrDauer: 55 MinutenGeeignet für 2. - 5. Klasse

»Pinocchio«

, ein musikalisches Theaterstück von Matthias Weißert
Pinocchio ist kurz nach seiner Entstehung ein „Holzkopf“: Statt in die Schule zu gehen, lässt er sich von der listigen Füchsin und dem bösartigen Kater in die Irre führen. Der guten Fee gegenüber erweist er sich als ziemlich undankbar. Erst als es ihm richtig schlecht geht, die Fee ihm aber nicht wieder auf die Beine hilft, lernt er, dass Geben genauso wichtig ist wie Nehmen!
Karl-Söhle-Grundschule Hankensbüttel, Theater-AG der 4. Klassen, Spielleitung: Anne Lange & Antje Daum

18:00 UhrDauer: 50 MinutenGeeignet für Oberstufe

»Die Stühle«

, nach Ionesco
Ein gemeinsam fast 200 Jahre altes Paar erwartet Besuch. Der Alte möchte seine Lebensbotschaft verkünden. Dafür hat er einen Berufsredner engagiert. Es klingelt. Leute kommen. Die Alten schleppen Stühle herein. …
Erwarten sie Besuch? Kommt ein Redner? Wer sind die Besucher? Was soll das Ganze?
Die Personen nehmen die Außenwelt nur noch wahr durch ein Prisma von Ängsten, Zwangsvorstellungen und Wahnbildern. Sie sind in eine Sprache verstrickt, die sie ganz durchdringt und überwältigt, in der sie sich und einander verlieren …
Wenn wir uns absurdem Theater nähern wollen, müssen wir wohl darauf verzichten, über die Absurdität der menschlichen Existenz zu diskutieren. Wir müssen versuchen, sie einfach darzustellen.
Rosa-Luxemburg-Oberschule Berlin, Kurs Darstellendes Spiel, Spielleitung: Sabine Kündiger
donnerstag, 28.05.2009
10:00 UhrDauer: 40 MinutenGeeignet für 1. - 4. Klasse

»Als die Bilder laufen lernten«


Wie lernten die Bilder laufen? Welche beweglichen Bilder wurden in Kinos gezeigt, als es noch keine elektrischen Filmprojektoren gab? Wie wurde Schattentheater gemacht, als es noch keine elektrischen Scheinwerfer gab? Schattenspiel ist das Spiel mit Licht und Schatten. Das Mimenschattentheater ist ein Spiel mit stumm agierenden Darstellern am Schattenschirm. Wir möchten mit den Kindern bewegte, lebendige Schattenspiel-Episoden nach von ihnen selbst erfundenen, selbst entwickelten Spielideen „inszenieren“, die dem Charakter eines kurzen Stummfilmes sehr nahe kommen.
Brüder-Grimm-Schule Göttingen, Theater-AG 3.Klasse, Spielleitung: Jürgen Rassek (Theater Löweneckerchen)
11:30 UhrDauer: 40 MinutenGeeignet ab 7. Klasse

»Backstage Barbies«


Zehn junge Mädchen haben sich bei einer Casting Show beworben. Sie alle haben ihre Gründe und Träume für diesen Schritt. Sie durchlaufen die einzelnen Stationen bei der Stylistin, der Kostümfrau und beim Fotoshooting. Nach und nach erkennen sie, dass nicht ihre Persönlichkeit, sondern nur eine hübsche Maske gesucht ist, eben eine Barbie. Auch die Aufgaben, wie z.B. das Tanzen, bieten keinen Raum für Individualität. Manche kommen damit zurecht, die meisten jedoch sind enttäuscht und fühlen sich „innerlich nackt“. Das Stück versucht mit den Mitteln des Sprech- und des Tanztheaters die Wünsche, Sehnsüchte, aber auch die Enttäuschungen solcher Teilnehmerinnen zu zeigen, die eben nicht groß herauskommen. Zum Schluss bleibt die Erkenntnis, dass im Leben vielleicht anderes glücklicher macht als der Erfolg bei dieser Show.
Lessing-Gymnasium Wenden, Klasse 9k, Spielleitung: Kristin Mihelin, Ursula Neuber & Heike Winde

18:00 UhrDauer: 90 MinutenGeeignet ab 10. Klasse

»Das Henkersmahl«


Fünf liberale Studenten aus einer Universitätsstadt in Iowa laden in regelmäßigen Abständen Ehrengäste in die WG ein. Beim Abendessen in gemütlicher Atmosphäre wird über politische und weltanschauliche Fragen diskutiert.
Als das Schicksal eines Abends einen Zufallsgast ins Haus führt, der sich durch seine Ansichten schnell unbeliebt macht, ist es mit der Gemütlichkeit jedoch bald vorbei. Die Situation eskaliert und am Ende sehen sich die fünf mit einer Situation konfrontiert, die ihr Leben ziemlich gründlich durcheinander bringt. Das aller weiteren Gäste allerdings auch. Was die Tomatenpflanzen im heimischen Garten wiederum erfreulich finden.
Braunschweig-Kolleg, Kurs Darstellendes Spiel im 13. Jahrgang, Spielleitung: Artur Schmieding

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv