»Geist Horst«

Ich hab' kein Netz!
Erwartungsvolles Halbdunkel, das Publikum wispert.
Zwei englische Touristen suchen durch den Zuschauerraum ihren Weg zur Burg, auf der einem bunt gemischten Publikum ein ebenso buntes Programm von musikalischen und circensischen Darbietungen offeriert wird. Ein eloquenter Moderator gibt, unter anderen Kabinettstückchen, lautmalerisch ein typisches "Handy-Gespräch im Tunnel" zum Besten, das zum heutzutage viel gehörten Satz führt: "Ich hab' kein Netz!" Große Erheiterung im Publikum! Wie überhaupt freche Einfälle und kleine verbale Tabu-Brüche ("Mama, ich muss mal!" "Dann geh' doch ins Gebüsch!") immer wieder erschrocken-lustvolle Reaktionen im Publikum hervorrufen.
"Geist Horst", der Titelheld, der von einem heftigen Gewitter erneut zu Leben erweckt wird, schließt sich einer Schülergruppe an und bemüht sich, drei gute Taten zu tun, um endgültig zur Ruhe kommen zu können.
Dramaturgische Schwächen lassen den Spielverlauf an manchen Stellen etwas bemüht erscheinen, die Umbauten und Übergänge hätten reibungsloser gestaltet werden können.
Es gelingt der Gruppe von der Kooperativen Gesamtschule Moringen jedoch durch ihre Präsenz und die mitreißenden, geradezu professionellen Trommelrhythmen der den "Soundtrack" gebenden Percussion-Gruppe das Publikum bei gespannter Aufmerksamkeit zu halten am Ende klatschen alle begeistert zum Schlussgesang mit.
Eine Inszenierung, die alle musikalischen und spielerischen Potentiale der Gruppe aufgreift und zu altersgemäßer Spielaktion führt.
Von Margrit Lang

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv