»Ich glaub 's hackt«

Wasser ist halt nicht nur Wasser
Zusammengedrängt stehen die geradeso erkennbaren Gestalten im fahlen Licht. Musik sorgt für Spannung, das Publikum tuschelt. Die Kaugeräusche werden lauter. Dann wird es hell im Kleinen Haus des Staatstheaters.
Mit weißen Gesichtern und rot gemalten Mündern präsentierten ganz in schwarz gekleidete Schülerinnen und Schüler aus dem 13. Jahrgang des Theodor-Heuss-Gymnasiums Wolfenbüttel eine szenische Collage, in der es nur um eins ging: Essen.
Geschickt verwandelten die Akteure die Bühne von Unterrichtsraum zu langer Esstafel, von Regalwand zu einzelnen Esstischen und in einen Ort, an dem „Die Geschichte des Leberwurstmörders“ erzählt wird. Zwischendrin bilden die Darsteller selbst, als Chor, den Mittelpunkt des Geschehens. Mit viel Feingefühl und mit der Kraft der Gruppe präsentierten die Darsteller die Eigenheiten, Gewohnheiten und Einstellungen zum Thema Essen, wie auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen, aber auch anderen Körpern. Besonders gelungen die Innen- und Außenansicht der in Kisten versteckten Körper, die nur durch die von außen aufgemalten ‚Tafelbilder‘ sichtbar wurden. Egal wofür man sich entscheidet, Weight Watchers, Dosenfutter, grünen Salat oder den eigenen Nebenmann - eines steht fest: „Wasser ist halt nicht nur Wasser“ und das konnten die Akteure auch durch großen Beifall der Zuschauer spüren.
Von Saskia Brons

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv