»Nur einer kann gewinnen!«

Der Sieger ist das Hörspiel!
Überdeutlich erzählte die Theater AG der 5-6 Klasse des Wilhelm-Gymnasiums eine kindgerechte Geschichte. Der selbst verfasste Text (!) handelt letztlich von der Langeweile einer reichen Dame, die ihre Bediensteten schikaniert, und, als diese sie schließlich verlassen, aus purer Langeweile ihr Vermögen dem Sieger eines Preisausschreibens vermachen will. Sieger wird der, der am meisten Unterhaltungswert zu bieten hat. Die ehemals Bediensteten der Dame berauben diese jedoch und verwirklichen ihre Lebensträume – die alle karrieregerichtet sind - um zum Schluss den leer ausgegangenen Teilnehmern des Preisausschreibens einen Arbeitsplatz anzubieten. Die Moral von der Geschicht? Traue niemals reichen Damen nicht; glaub‘ ans Glück, dann kriegst du einen Job zurück. Ein Theaterstück, das hier vor allem metaphorisch durch den Inhalt besticht. Leider gerieten die Darsteller erst nach der Vergabe der neuen Arbeitsplätze in Bewegung, dies - wie sollte es anders in der Unterhaltungsgesellschaft sein – mit einer bunten Party! Für alle, die über Pannen der Spielleitung wie des „Nicht-Ausspielens“ und gänzlich fehlender „Gruppendynamik“ hinweg sehen können aber Lust haben, zum Nachdenken angeregt zu werden, gilt: „Greift nur hinein ins volle Menschenleben!“
Von Lina Gudd

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv