»Horri«

Man braucht Hirn in der Birn
„Wir halten das nicht länger aus, wir müssen aus dem Dorf hinaus!“, so tönt der Chor der im Monsterhaus genervten Frauen, doch ihre Ehemänner meinen Rat zu wissen, wie man den Krach der Gespenster im Haus loswerden könnte: Sie wollen mit Kanonen auf die Monster schießen: „Man braucht Mut unterm Hut“. Doch „alles kaputt machen ist keine Lösung!“, die einhellige Meinung der entsetzten Frauen, die die geplanten Aktionen der Männer nicht akzeptieren wollen: „Man braucht Hirn in der Birn“. Sie sabotieren in einer nächtlichen Aktion die Gewaltlösung, indem sie die Munition entfernen. Dass auch die Frauen sich nicht den Monstern zu nähern wissen, belegen die Kinder. Diese zeigen sich als wahre Monsterexperten und versuchen eine Annäherung. Sie fragen nach, was die Monster quält, und locken sie auf diese Weise aus dem Haus. Im Happyend mit einem Monsterfest, auf dem fröhlich getanzt wird, endet das Stück.
Das flott gespielte Musical überzeugte durch die sorgfältige Inszenierung mit durchweg konzentriert spielenden Schülern, sauber gesungenen und von Gesten begleiteten Passagen. Gelungen die vervielfachte Rollenbesetzung, die die Kontrastierung der unterschiedlichen Gruppen manchmal etwas klischeehaft, aber doch altersangemessen deutlich herausstellte. Nahtlos ineinander übergehende Szenen, ein schlichtes, aber auch Schattenspiel ermöglichendes Bühnenbild und überzeugende Kostüme zeigten die Erfahrung der betreuenden Spielleiterinnen Anne Lange und Antje Daum von der Karl-Söhle-Grundschule aus Hankensbüttel. Dass die Schüler Spaß am Spiel hatten, übertrug sich auch auf die begeistert mitfiebernden Zuschauer. Eine abwechslungsreiche, geglückte Inszenierung.
Von Ute Schneider

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv