»Die Anstreicher«

Ohne die Leiter wäre das nie passiert
Denn nuuur im Dunkeln wollte der Einfaltspinsel von Handwerkergehilfe von seiner Leiter heruntersteigen. Gut, der Meister lässt ihn machen, schließlich will man irgendwann mit der Dekoration des Bordells fertig werden und Geld dafür bekommen. Die Figuren im Stück der Theater-AG der CJD Christophorusschule bedienen das volle Klischee und entsprechend durchgeknallt sind sie allesamt. Genannte Leiter fällt natürlich um, ramponiert eine Wachspuppe und bringt zuletzt das Verbrechen ans Licht, das täglich am angeblich verstorbenen Geschäftsführer begangen wird. Nämlich das Verbrechen seiner Witwe, die ihn aus Eifersucht stets aufs Neue mit einer riesigen Spritze einbalsamiert. Vom Komödienklischee zur Groteske zum Kriminalfall rangiert man sich mit angemalten Bärten und beiläufigem Prostituiertenbesuch durch die Handlung, bis eine scheinbare Logik endlich wieder hergestellt ist. Das Happy End besteht nämlich aus drei Doppelgängern mit weiblichem Anhang und einer besiegten Zuhälterin in einer Schubkarre. Albernheit zahlt sich eben aus! Scheint die Übertreibung nämlich zunächst allzu groß und das Rotlichtmilieu abgedroschen, entspinnt sich eigentlich nur durch das Alberne Handlung und Spannung. Diese Show erfordert also eine Menge Souveränität und echtes Schultheater-Handwerkszeug.
Von Lea Kolb

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv