»Blutspur«

„Einer für alle und alle für einen.“
Das gilt für Romane über Musketiere – und für die 43. Schultheaterwoche Braunschweig. Die Wabe-Detektive ermittelten im Stück „Blutspur“ am 27. Juni um 10 Uhr gemeinsam mit dem Graffit-Sprayer-Trio, um die Substanz eines ominösen roten Kleckses an der Sporthallenwand zu entschlüsseln. Für den Fleck verantwortlich zeigten sich schließlich die Intrigantinnen der Schule, die einen vermeintlichen Streit der beliebten Merve Günay mit ihrem Bruder wie einen Ehrenmord aussehen lassen wollten. Sehr lebendig spielte Merve-Darstellerin Celina Kitta allerdings auf der Bühne und sang über Freiheit und Selbstbestimmung.
Engagiert und überzeugend gaben sich, trotz einiger Versprecher, auch die übrigen Spieler der 5. bis 7. Klasse der Theater-AG der Haupt- und Realschule Sickte. Zwar klischeehaft konzipiert, konnten die einzelnen Figuren jedoch Individualität entwickeln und über gängige Vorurteile hinweghelfen. Ebenfalls gezielt eingesetzt wurden im Mix aus Krimi und Komödie Videoprojektionen, künstlicher Nebel und musikalische Untermalungen. Schließlich wurde auch die Spielleiterin der Aufführung teil der Bühne - ihre Gruppe teilte ihr zum Abschluss mit: „Dass Sie es mit uns durchgehalten hat, dafür danken wir Frau Dehnerdt.“
Von Andrea-Mareike Fenner

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv