»Luise Millerin«

Facettenreiche Neuinszenierung
Basierend auf Friedrich Schillers Drama Kabale und Liebe hat die AG Stattgespräch unter der Leitung von Elke Kuchenbecker in ihrer Eigenproduktion Luise Millerin den Schwerpunkt auf die bürgerliche Luise und ihre Liebe zu dem adligen Ferdinand von Walter gelegt. Diese Liebe, die sich über Standesgrenzen hinweg setzt, wird durch eine Intrige getrübt und endet schließlich mit dem Tod des Paares. Führt das Programmheft den Leser zunächst auf einen Irrweg hier wird von der aus der Vergangenheit kommenden Luise gesprochen, die ihre Geschichte erzählt steht der Zuschauer schon zu Beginn des Stückes nicht einer Luise gegenüber, sondern elf ganz in weiß gekleideten, auf dem Boden liegenden Luisen. Dies macht die Besonderheit des Stückes aus. Interessant und einfallsreich werden die elf Darstellerinnen als Facetten Luises in das Stück eingebunden, um ihre innere Zerrissenheit zu verdeutlichen. Durch eine kreative Tanzchoreographie am Anfang und am Ende, die das Erwachen bzw. den Tod Luises darstellt, erhält das Stück einen schönen Rahmen. Die Rollenverteilung ist ausgewogen und die Darstellung der Charaktere sehr gut gelungen, wobei besonders die Darbietung des Sekretärs Wurm hervorsticht. Julian Ahrens verkörpert diesen nicht nur stimmlich sondern auch gestisch und mimisch ausgezeichnet. Alle Spieler harmonieren in ihrem Spiel und agieren untereinander hervorragend. Die Kürzung der Originalhandlung ist durch die Schwerpunktsetzung der Neuinszenierung gerechtfertigt. Obwohl der Text zu einem großen Teil wörtlich von Schiller übernommen wird, erhält das Stück durch die ungewöhnliche Darstellung der Luise aber auch durch die schlichte Bühnengestaltung, die aus elf weißen Kisten besteht, seine Modernität. Trotz teilweiser leichter Nervosität, zeigt sich die Spielfreude der Jugendlichen deutlich und führt letztendlich zu einer wirklich gelungenen Aufführung, die Lust auf mehr macht.
Von Anna Krings

Kommentare

04.07.2012 22:27 alina
Es waren 13 Kisten!

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv