»Spray Attack«

Gesetzeswidrige Graffiti-Sprayer
Die Musical AG der Braunschweiger Gaußschule präsentierte ihr Stück „Spray Attack“, von Christoph Hempel und Nina Schindler, am Mittwoch Abend im Kleinen Haus. Begleitet wurden die über 30 SpielerInnen dabei von der schulischen Big Band, deren hervorragende Arrangements eine Freude waren. Die Liebesgeschichte von den heranwachsenden Nad und Lena, spielt in einem Umfeld, indem sich eine Bande von gesetzeswidrigen Graffiti-Sprayern herumtreibt. Wie in Musicals üblich wurde hier gesungen, getanzt und geschauspielert. Neben schönen und vereinzelt etwas holprigen Liedern, fanden viel zu lange Dialoge statt, die den Spielfluss eher hemmten. Im Allgemeinen wirkten die Prioritäten der Spielleitung eher auf Musik und Tanz konzentriert, als auf einer fundierten Figurenentwicklung. Bemerkenswert gut war der „Arbeiterchor des städtischen Reinigungsamtes“, der teilweise die Bühne verließ um Publikum samt Raum zu säubern.
Von Mirja Lendt

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv