»Der Traumfaden – Facetten der Nacht«

Und plötzlich sah ich Schäfchen springen …
Das darstellende Spiel im künstlerisch-kulturellen Profil des 9. Jahrgangs des Lessinggymnasiums Braunschweigs unter der Spielleitung von Magdalena Fliegner ermöglicht uns in ihrem selbst verfassten Stück einen Einblick in die Tätigkeiten der Traumweberinnen. Die Wesen, die für unsere Träume verantwortlich sind und uns jedem Abend etwas Neues kreieren.
Das Theaterstück, das aus Fragmenten zu einem Ganzen verschmilzt, bietet jedem Theaterbesucher etwas. Musikalische Einschübe, Videolivesequenzen, Schwarzlichtszenen und sogar die Einbeziehung des Publikums, das durch einzelne Schüler der Gruppe etwas vorgelesen bekamen, ließ keine Wünsche offen. Die Gruppe stellt teils Träume vor, wobei der rote Faden des Stücks stets durch die Traumweberinnen auf der Bühne erhalten wird. Plötzlich verwandeln sich einige Schülerinnen auf der Bühne in süße Schäfchen, die uns was vormähen, als ein neuer Traum eines Schülers dargestellt wird.
Die Schüler glänzen durch ihre Darbietung. Die Stimmlage, Mimik und Körperhaltung war zu keiner Zeit unkontrolliert oder deplatziert, sie wurden stets präzise eingesetzt, um das Publikum zu begeistern. Auch die „Vorlesungen“ einzelner Schüler begeisterten: Obwohl sie gleichzeitig stattfanden und deswegen ein größeres Gemurmel erzeugten, wirkten sie sich nicht negativ auf die Atmosphäre im Raum aus. Alles in allem ein glanzvolles Stück, das Lust auf mehr macht und deswegen nur durch seine Kürze einen kleinen Kritikpunkt verzeichnen konnte.
Von Franziska Schlieker

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv