»Ich war Hamlet«

„Willst du mein Herz essen Hamlet?“
Gekleidet in OP-Kittel liegen die Spieler schon während des Einlasses auf der Bühne im LOT-Theater. Die Rot bemalten Gesichter lassen nichts Erfreuliches erwarten. Wer sich die weiße Maske aufsetzt spielt Hamlet oder Ophelia. Die Anderen: ein vielseitiger Klagechor. Der Darstellende Spiel Kurs Q2 der Ricarda-Huch-Schule, unter der Leitung von Matthias Geginat, nahm sich Großes vor und inszenierte sein Stück „Ich war Hamlet“ nach Heiner Müllers „Hamletmaschine“. Müllers Stück ist bekannt für seine schockierende Wortwahl, den großen Interpretationsraum und die schwierige Umsetzung der Bilder. Der Gruppe gelang es jedoch mit relativ einfachen Mitteln starke Bilder zu erzeugen. Gezielter Licht, Ton und Filmeinsatz unterstrichen diese. Obwohl die Sprache, trotz Kürzung, nichts an ihrer Härte verlor, schienen die Spieler als Gruppe stark genug für diese.
Von Mirja Lendt

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv