»Natürlich war das nicht die feine Art...«

Geh dahin zurück, wo du herkommst!
Wer bin ich? Was wird aus mir werden? Kann ich das wirklich alles packen? Fragen, die einen zur Verzweiflung treiben können. Verzweiflung, die schlimmstenfalls in Gewalt und Hass endet.
Hass auf andere, Hass auf Ausländer!
Selbstbewusst bringt die 10. Klasse des Theodor-Heuss-Gymnasiums aus Wolfenbüttel genau das auf die Bühne. Mutig stellt sie sich dem Rassismus in Schulen. Den Schauspielern gelingt es durchaus, die anspruchsvolle Problematik theatralisch umzusetzen. Peppige Sprüche sorgen dabei immer wieder für eine wichtige Auflockerung, die den Zuschauer davor bewahrt, nicht hoffnungslos an der harten Kost zu ersticken. Dennoch geht das Stück alles andere als gut aus: Der zunächst vermisste Schüler wird Opfer eines rassistischen Übergriffs, der tödlich für ihn endet. Zum Schluss bekommt man die Täter zu Gesicht, die sich reuelos rechtfertigen. Ein sehr provokantes Ende und ein umso mehr gelungenes Stück!
Von Matthias Wybranietz

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv