»Ein Monstermärchenprozess«

Märchenprinzipien durcheinander gewürfelt
Zum Abschluss der 44.Schultheaterwoche Braunschweig zeigte die IGS Franzsches Feld Braunschweig im Kleinen Haus des Staatstheaters ihr selbstverfasstes Stück "Ein Monstermärchenprozess". Die 12.Klässler hatten sich in einer Klausurersatzleistung unter anderem mit Monstern und Märchen beschäftigt. Dafür haben die Schüler Grundprinzipien aus bekannten Sagen wie Schneewittchen (Spiegel) genommen und durch Gruppenarbeiten ihr ganz eigenes Stück erbaut. Sie haben Lieder aus den heutigen Charts genommen und mit dem Theater verbunden. Unter der Spielleitung von K. Hilpert haben sie aus 24 Szenen sich ein ganz neues Theaterstück aufgebaut. Dieses wirkte manchmal ein wenig zu sehr zusammengewürfelt und willkürlich ausgewählt. Doch auffällig war die große Spielfreude der jungen Erwachsenen, die das Publikum reichlich mit amüsanten Einlagen unterhalten haben.
Von Lena Klinder

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv