»Die Marionette«

Schauriger Psychothriller
Er hatte schon immer gerne Puppen gebaut. Seine Eltern hielten ihn für verrückt und schickten ihn zum Psychiater, so kam es, dass ihm alle Puppen abgenommen wurden. Erst Jahre später traf er auf Mia, die seinen Puppen so ähnlich war, dass er wusste - sie sollte nur ihm gehören! Unter ihm lebte sie das letzte Mal, die Marionette. Dann musste er sie umbringen. Diese selbst ausgedachte Gruselgeschichte ist nur der Hintergrund des Stückes „Marionette“, welches die Theater AG der neunten Klasse, bestehend aus zwei Schülern und fünf Schülerinnen der CJD Christopherusschule, unter der Leitung von Eckhard Ermgassen auf die Beine stellte. Zu Beginn werden die Zuschauer Zeuge eines Mordes, der wie von Zauberhand vonstatten geht. Zu sehen ist nichts als zwei im Schwarzlicht leuchtenden weißen Handschuhen und ein auf einem Sofa liegendes Mädchen, welches wie an seidenen Fäden von den Händen zu einem Todestanz gebracht wird. Die Szene erinnert an eine Zaubershow, glänzt aber durch die Stimmigkeit der Bewegungsabläufe. Eine typische Mordaufklärung beginnt, mit einem Ermittler-Team, wie man es aus Tatort kennt. Generell ist die Handlung etwas simpel. Spannung bringt immer wieder die Lichtinszenierung, die durch Spots Interessantes hervorhebt. Zwischen den einzelnen Szenen ist manchmal nur leichtes rotes Licht ist zu sehen und dazu die verzerrte Stimme des Mörders zu hören. In Verbindung mit der neutralen Maske des Täters und der Toten, die im weißen Nachthemd und weiß geschminktem Gesicht ihre Freundin vor dem Puppenspieler retten will, hat die Theater AG eine wunderbare Grundlage für einen schaurigen Psychothriller geschaffen. Schade eigentlich, dass sie es beim „Tatort Neustadt“ belassen haben, dieser Stoff hätte etwas, weniger aus dem Alltag Gegriffenes, verdient.
Von Rike Breier

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv