»Prinz Owi lernt König«

Weihnachtsbaum mit Burnout
Schräge Kostüme, schräge Schminke, ausgefallenen Sprache mit Wortspiel und Wortwitz, sprich: eine einzige verrückte Welt, das war das Theaterstück der Theater AG 3./4. Klasse von der Karl-Söhle-Grundschule Hankensbüttel.
Es handelt von Prinz Owi (Ottokar-Wilhelm), der jeden Monat Weihnachten feiern möchte und damit den ganzen Hofstaat in den Wahnsinn treibt. Dieser überlegt sich also den Prinzen zur Ablenkung auf eine Bildungsreise nach Arabien zu schicken. Dort lernt er Leyla, die Tochter des Scheichs kennen, die ihm hilft wieder zur Vernunft zu kommen.

Mit jeder neuen Szene ist man gespannt, was als nächstes kommt; vielleicht ein blinkender Weihnachtsbaum, der über sein Burnout singt? Oder rappende Marmorstaturen? Nichts Ungewöhnliches...
Es macht Spaß zuzuschauen und man freut auch in jeder Szene auf neue, abwechslungsreiche Musik. Jede Rolle ist umfangreich ausgestaltet, besonders und sticht hervor. Bei der Musik und dem Gesang wippt der Fuß, während man den Spielern beim Spaß haben zusieht.
Zum Schluss bleibt die Erinnerung an ein tolles und ausgefallenes Theaterstück von Kindern für Kinder (große eingeschlossen).
Von Friederike Fänger

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv