»III«

Erschütterung im Stadtpark
„Der Mörder ist immer der Gärtner“ - oder doch nicht?
Der Kurs des Darstellenden Spiels aus dem 12. Jahrgang der IGS Franzsches Feld Braunschweig macht zumindest ein gelungenes Rätsel aus den möglichen Tätern, die nachts im Park ihr Unwesen getrieben haben sollen. War es ein Sprayer, ein kleines Mädchen oder doch der Gärtner, der den Park wie seine eigene Westentasche kennt?
Und was ist eigentlich passiert? Mit einer exakten Mediennutzung bekommt der Zuschauer mit wenigen Bühnenbildmitteln einen Einblick in die Aufklärung des Kriminalfalls. Neben 3 Handlungssträngen, die von Musik zielgerichtet unterstützt werden, passenden chorischen Elementen und Choreographien, kommt in der Eigenproduktion „III“ jeder auf seine Kosten.
Dezenter Witz und Vertrauen, auch innerhalb der seit weniger als einem Jahr zusammen spielenden Gruppe, tragen dazu bei, dass sich die Spielerinnen und Spieler, unter der Leitung von Berret Stegemann, bereits in den ersten Minuten in das Herz des Publikums im „Haus Drei“ gespielt haben. Trotz kleiner Versprecher und manch einer zu laut eingespielten Musik, hörte man aus dem Zuschauerraum während des Stücks mehrmals „man sind die gut“.
Von Marleen Kristin Schwarz

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv