»Time Machine«

Im Morphsuit durch die Zeit
Sphärische Synthesizer-Klänge umfangen das Publikum, Musiker in bunt besprühten Maleranzügen, die wie Raumfahrtkleidung wirken, erzeugen diese auf ihren Keyboards. Rapper und Beatboxer führen in die neu zu betretende Welt, ach was, Welten ein, denn diese Bühne ist keine einfache Bühne, nein, hier geschieht Unglaubliches. Die DarstellerInnen der Bodenstedt-Wilhelmschule Peine entführen uns mit ihrem Stück „Time Machine“ in andere Welten und Zeiten, sämtlich hauptsächlich durch das Spiel, Kleidung und Requisit der SpielerInnen verdeutlicht und durch die szenisch eingespielten, untermalenden oder auch mal Anlass gebenden Projektionen von Film und Foto unterstützt. So wird die Zeitmaschine selbst spannungsreich durch nach und nach sich einklinkende Schülerinnen mit ihrem ureigensten Geräusch und der Bewegung auf der Bühne gebaut. Eine gruselige, verzerrte Stimme aus dem Off leitet uns mit einer roten Figur im Morphsuit durch die Zeit- und Ortsreise: Paris, Fußballstadion, Sightseeing an schönen und schrecklichen Orten der Welt. Zum Schluss lernen wir ein bunt-beleuchtetes, zukünftiges Lebenskonzept mit Wesen kennen, die zunächst gruselig, dann unsicher und dann zart die weit gereisten Erdenbewohner begrüßen und einen von ihnen sogar in ihrer Mitte aufnehmen.
Ein buntes Spektakel - das übrigens heute Premiere feierte - inhaltlich konsequent durchdacht, mit viel Musik, gefühlvollen Momenten, Spielfreude und viel Engagement von Seiten der DarstellerInnen, TechnikerInnen und der Leiterin Claudia Weinreich umgesetzt.
Von Britta Strese

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv