»Syrischer Sand«

Syrische Sandbildwelten
Zarte arabische Klänge erfüllen das Haus Drei und nehmen uns mit in ein Syrien der 1930er Jahre. In „Syrischer Sand“ wird die Geschichte eines jungen wohlhabenden Mannes erzählt, der mit den konservativen, kolonialen Lebensvorstellungen seines Vaters bricht und in der arabischen Kultur nicht nur die Leidenschaft zu traditionellen Tänzen sondern auch die Liebe seines Lebens findet. Berührend sanft und mit einer großartigen Ernsthaftigkeit und Präsenz erzählt der Q1 Kurs des Otto-Hahn-Gymnasiums Göttingen diese Geschichte, die vor allem durch eine starke Ensemble-Leistung von Spielern und Musikern getragen und immer wieder von wechselnden Bildwelten aus Sandmalereien, die mit der Hand in den Sand gezeichnet werden, wirkungsvoll komplementiert wird. Ein atmosphärisch dicht erzählter und nachdrücklicher Abend einer starken Gruppe, die das Publikum mit allen Sinnen begeistert hat.
Von Anne Hartmann

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv