»Freedom«

War! What is it good for
Das LOT-Theater ist fast komplett gefüllt, die jungen Schulklassen im Publikum warten gebannt auf „Freedom“, ein selbstverfasstes Stück des Wahlpflichtkurses Tanztheater im 10. Jahrgang der Deilich Oberschule aus Bad Harzburg (Leitung: S. Linmann-Köthe). Richtig, hier wird getanzt, und genau das bietet einem das 13-köpfige Ensemble auf mitreißende Art und Weise. Ein musischer Hit jagt den nächsten, das Publikum wird zum Mitklatschen animiert und durch all die liebevollen Details, wie einen Hippiebus, Afroperücken und Schlaghosen, in die Welt der 70er Jahre katapultiert, als die USA im Vietnamkrieg sind und sich die Hauptfigur im damaligen New York zwischen Hippies und Soldaten und seiner großen Liebe wiederfindet. Vom berühmten „Hair“-Musical ließ sich die spielfreudige Truppe inspirieren, ihr Eigenengagement scheint da trotzdem durch. Und wenn man auch kurz einmal die Unsicherheit, die so eine Aufführung vor viel Publikum mit sich bringen kann, in den Gesichtern der TänzerInnen (genau, auch Jungen tanzten mit) erkennen kann, ändert es wahrlich nichts daran, dass man diese Leistung honorieren muss! So kommt dann auch die Spielertruppe in diesem kleinen Antikriegsstück zu dem Fazit: „War, what is it good for? Absolutely nothing!“
Von Danny Ueberschär

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv