»Ach du lieber Himmel«

Halleluja Allerseits!
Ein Tisch in der Mitte. Rechts und links davon bescheint blaues und rotes Licht, zwei sonderbare Türen. Es sind die Eingänge zum Himmel und der Hölle, welche die SpielerInnen der 9. Klasse des Theaterkurses der Deilich-Oberschule aus Bad Harzburg unter der von Leitung Peter Rausche ihrem Publikum im gut besetzten Haus Drei des Staatstheaters präsentierten. Was sich an der Himmelspforte unter Petrus’ Regie so alles abspielt, und welche skurrilen Gestalten dort die Himmelsleiter hinaufsteigen, wird hier so aufgezeigt, dass klischeehafte Rollen dabei durchaus überprüft werden. Liebevoll ausgearbeitet, gab sich die Spieltruppe nicht nur mit den Requisiten Mühe, auch die Kostüme waren höchst passend gewählt. „Ach du lieber Himmel“ von Hans-Georg Krause wird von der spielfreudigen Theatergruppe auch stimmlich getragen, einzig bei der Raumnutzung bleibt der Wunsch offen, mit mehr Positionswechseln und Bewegungen noch ein wenig mehr Dynamik in das Spiel zu bringen. Dennoch: Das Konzept weiß durch seinen logischen dramaturgischen Aufbau zu überzeugen und nicht zuletzt durch die Spielfreude der Schülerinnen und Schüler, die sich an diesem heißen Tag (Petrus sei gedankt) an großem Applaus erfreuen durften.
Von Danny Ueberschär

Kommentieren

Die Kommentar-Funktion wurde wegen Spam-Missbrauch deaktiviert.

Fotos zu den Stücken

Sie haben ein Foto zu »Ihrem« Stück? Wir fügen es gerne der Beschreibung hinzu! Bitte schicken Sie es an .

Mehr Termine...

Schultheaterkalender ...finden Sie auf dem Schultheater- kalender. Spielleiter können dort weitere Aufführungstermine unkompliziert bekannt machen!

Archiv